Bisphosphonat-Manual: Wirkungen - Indikationen - Strategien by Reiner Bartl, Emmo Tresckow, Christoph Bartl

By Reiner Bartl, Emmo Tresckow, Christoph Bartl

Eine ganz entscheidende Rolle in der erfolgreichen Behandlung und Prävention der Skelettdestruktion in der Osteologie und Onkologie kommt einer neuen Arzneimittelgruppe zu, den Bisphosphonaten. In den letzten drei Jahrzehnten hat diese Substanzgruppe einen Siegeszug in der klinischen Onkologie und Osteologie erlebt und dem Knochen die gebührende Beachtung in der gesamten Medizin verschafft. Mit diesem kurz gefassten, klar gegliederten, klinisch orientierten und aufwendig illustrierten guide werden die Struktur-Wirkungsbeziehungen der Bisphosphonate und deren Indikationen aufgezeigt und praktische Richtlinien für Behandlungsstrategien und Anwendungen gegeben. Es ist kein Buch für Knochenspezialisten, vielmehr ein übersichtlicher praktischer Ratgeber für alle Ärzte, die sich über Bisphosphonate informieren und Patienten erfolgreich behandeln wollen.

Show description

Read or Download Bisphosphonat-Manual: Wirkungen - Indikationen - Strategien PDF

Similar hematology books

Drawing Blood: Technology and Disease Identity in Twentieth-Century America

''Boldly and elegantly, Wailoo analyzes not just the function of physicians yet of analysis hospitals and pharmaceutical businesses. furthermore, he exhibits how such things as race, gender, and way of life stimulated how physicians outlined and replied to the very illnesses that have been referred to as into life via the recent applied sciences they hired.

Meeting the Challenges of Blood Safety in the 21st Century: Pathogen Inactivation

Complement factor: Transfusion drugs and Hemotherapy 2004, Vol. 31, Suppl. 1

Molecular protocols in transfusion medicine

This crucial tools guide for immunohematologists (or hematologists and immunohematologists) presents info on genes that encode antigens on pink blood cells, platelets and neutrophils. The ebook starts via overlaying normal thoughts in molecular biology and particular protocols similar to DNA training, PCR-RFLP and allele-specific PCR.

Cancer Cytogenetics, THIRD EDITION

The preeminent ebook on melanoma cytogenetics—now in a useful re-creation Like its winning predecessors, melanoma Cytogenetics, 3rd version maintains to provide authoritative insurance of neoplastic techniques on the chromosomal point of genomic association. Now up to date and multiplied, this new version comprises special details at the latest advances within the box, incorporating an unlimited quantity of recent cytogenetic in addition to molecular genetic information from the newest uncomplicated and scientific investigations.

Extra info for Bisphosphonat-Manual: Wirkungen - Indikationen - Strategien

Sample text

13. Stadienförmiger Ablauf des geordneten Knochenumbaus („bone remodeling“) ᭤ Umschaltphase (Apoptose der Osteoklasten, Glättung der Resorp- tionslakune mit Bildung von „Zementlinien“ und Bereitstellung der Osteoblasten, reversal) ᭤ Anbauphase mit Osteoidproduktion (formation early) ᭤ Anbauphase mit Osteoidmineralisation (formation late) ᭤ Ruhephase (Umwandlung der Osteoblasten in bone lining cells, quiescence). Die Resorptionsphase ist bereits in 2 Wochen abgeschlossen, während die Mineralisationsphase bis zur Bildung reifen Knochens Monate dauert und von der Präsenz aktiver Vitamin D Metabolite Der Knochenumbau läuft nach einer genau festgelegten Sequenz millionenfach im Knochen ab und dauert jeweils etwa 2 Wochen.

So wirken zum Beispiel die Androgene auf Osteoblasten während der Mineralisationsphase, während die Östrogene auf Osteoblasten vor allem in früheren Stadien während der Matrixbildung wirken. Sexualhormone wirken unterschiedlich an verschiedenen Orten des Knochengewebes –Androgene sind wichtig für die Steuerung der periostalen Knochenbildung, verantwortlich für breitere Röhrenknochen beim Mann. Für Östrogen und Testosteron gibt es Rezeptoren auf Osteoblasten, Osteoklasten und Osteozyten, jedoch keines der Sexualhormone dominiert in den verschiedenen Stadien des Knochenumbauzyklus.

26 Die Abstimmung des Verhältnisses von RANKL und Osteoprotegerin bestimmt – wie bei einer Waage – die Knochenbilanz. Kapitel 1 Knochen schlaggebend für ihr Überleben. Ein Anstieg der Expression von RANKL führt daher zu gesteigerter Knochenresorption und damit zu Knochenschwund. RANKL wird von den Zellen der Osteoblastenlinie und aktivierten T-Lymphozyten produziert und aktiviert seinen spezifischen Rezeptor, RANK, der sich auf der Oberfläche von Osteoklasten, dendritischen Zellen, glatten Muskelzellen und Endothelzellen befindet.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 13 votes

About the Author

admin